News rund um das Unternehmen

Herzlich Willkommen im Newsbereich von TanQuid.
Hier finden Sie unsere aktuellen Neuigkeiten sowie unser Newsarchiv.

TanQuid mit erweiterter Geschäftsleitung

Duisburg, den 21.12.2016 – Die TanQuid GmbH & Co.KG wird, nach einer internen Umstrukturierung, seit dem 01.09.2016 von einem fünfköpfigen Geschäftsleitungs-Team geführt. Die Führung des Teams wird nun dauerhaft von Sebastian van der Ploeg (CEO) übernommen. Weitere Mitglieder der TanQuid Geschäftsleitung sind Thomas Schröder (CSO/COO), Luciano D’Agostino (Head of Finance), Christof Dalhoff (Head of Engineering) und Thomas Knutzen (Head of IT & Future Business). Weitere Details finden Sie hier.

DruckenTell a FriendEmpfehlen

Jens Moir verlässt TanQuid

Duisburg, den 26.07.2016 – Nach Abschluss der erfolgreichen Refinanzierung verlässt der langjährige CEO/CFO Jens Moir die TanQuid GmbH & Co. KG.

Mit Wirkung zum 26. Juli 2016 bilden TanQuid-CSO/COO Thomas Schröder und Sebastian van der Ploeg die Geschäftsführung. Damit sich CSO/COO Thomas Schröder weiter voll auf die Kunden und deren Bedürfnisse sowie die Weiterentwicklung der Standorte fokussieren kann, übernimmt Sebastian van der Ploeg interimistisch die Aufgabe des CEO und verantwortet dabei die Bereiche Finanzen, IT sowie HR/Business Affairs. Thomas Schröder wird in seiner Funktion als CSO/COO weiterhin verantwortlich zeichnen für die Abteilungen Sales/Operations, Engineering, HSSEQ und die Tanklagerbetriebe.

Thomas Schröder und Sebastian van der Ploeg sind sich bewusst, dass die TanQuid in den vergangenen zwei Jahren sehr viele Veränderungen erfahren hat und die Wechsel in der Geschäftsführung „ihre Spuren im Unternehmen und auch außerhalb hinterlassen“ haben. Daher gilt der kurzfristige Fokus der Geschäftsführung der Stabilisierung der Kundenbeziehungen und der Mitarbeiterzufriedenheit. Van der Ploeg: „Wir wollen uns unter Berücksichtigung der langjährigen TanQuid-Historie und unter Beibehaltung unternehmensspezifischer Wertvorstellungen für die Zukunft aufstellen. Dabei setzen wir insbesondere auf die Unterstützung unserer erfahrenen und innerhalb der Branche in höchstem Maße anerkannten Mitarbeiter und auf Teamarbeit.“

Die TanQuid bedankt sich bei Herrn Moir für die geleistete Arbeit in den vergangenen fünf Jahren.

DruckenTell a FriendEmpfehlen

TanQuid schließt Refinanzierung über 275 Millionen Euro erfolgreich ab

Am 29. Juni 2016 hat TanQuid die Refinanzierung über die bestehenden Bankkreditfazilitäten erfolgreich abgeschlossen. Neben einer Bankenfinanzierung in Höhe von 150 Millionen € wurden weitere 125 Millionen € bei institutionellen Anlegern über privat platzierte Schuld-verschreibungen aufgenommen.

Die Refinanzierung versorgt TanQuid mit dem notwendigen Kapital zur Umsetzung des Geschäftsplans, prolongiert die Laufzeit der externen Fremdfinanzierung und reduziert in signifikanter Weise die Kosten der Fremdfinanzierung, wodurch die starke Position des Unternehmens auf den internationalen Kapitalmärkten demonstriert wird.

Jens Moir, CEO von TanQuid: „TanQuid freut sich sehr über die Bekanntgabe unserer Refinanzierung, welche das fortdauernde Vertrauen der Kapitalmärkte in unser Unternehmen hinsichtlich der Umsetzung unseres Geschäftsplans und der Beibehaltung unserer Position als der führende unabhängige Betreiber von Öl- und Chemielagerprodukten in Deutschland und Polen demonstriert.“ Luciano D’Agostino, Leiter Finanzen von TanQuid: „Das positive Ergebnis der Refinanzierung versetzt TanQuid in die Lage, den bereits eingeschlagenen Weg des Wachstums weiter zu beschreiten. Die optimale Kombination aus Bankverbindlichkeiten und privat platzierten Schuldverschreibungen reflektiert das Vertrauen des Kapitalmarkts in unser Unternehmen. Die treibende Kraft dieser Erfolgsstory waren – neben den enormen Anstrengungen und dem hohen Engagement des TanQuid-Projektteams – die professionelle und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit unserem Berater Macquarie Capital.

Die Bankverbindlichkeiten wurden durch ein Konsortium, bestehend aus der Commerzbank AG, Crédit Agricole CIB sowie The Bank of Tokyo-Mitsubishi UFJ, bereitgestellt. Die privat platzierten Schuldverschreibungen wurden durch vier institutionelle Investoren gezeichnet, zu denen Babson Capital, Edmond de Rothschild’s BRIDGE, IFM Investors und Schroders zählen.

Als Berater standen TanQuid Macquarie Capital und Clifford Chance zur Seite und die Financiers nutzten die Beratung von Allen & Overy.

DruckenTell a FriendEmpfehlen

Kunden im Fokus: TanQuid CSO/COO Thomas Schröder führt die Bereiche Operations und Sales zusammen

Duisburg, 07.04.2016 – Die TanQuid GmbH & Co. KG geht neue Wege in der Kundenbetreuung. Thomas Schröder, CSO/COO der TanQuid, setzt dabei auf die Stärkung der traditionell guten und vertrauensvollen Kundenbeziehung: „Wir haben deshalb die bislang noch getrennt operierenden Bereiche Sales und Operations zusammengeführt, um damit noch zielgerichteter und zeitgerechter auch auf komplexe technische Anfragen unserer Kunden reagieren zu können.“

Auch personell wird die neue Abteilung Sales & Operations erweitert und verstärkt. Markus Hartmann, zuletzt am TanQuid-Standort Neuss als Tanklagerleiter tätig, wechselt in die Duisburger Zentrale des Tanklager-Logistik-Unternehmens. Thomas Schröder: „Mit seiner langjährigen Erfahrung wird Herr Hartmann die neue Abteilung enorm verstärken und dabei insbesondere seine operative und technische Expertise einbringen.“

Durch diese organisatorischen Veränderungen und die bereits im März vorgenommene Neuorganisation der Geschäftsführung entfällt zukünftig die Position des Head of Sales/Leiter Vertrieb. Herr Jens Weselmann wird das Unternehmen daher verlassen.

DruckenTell a FriendEmpfehlen

TanQuid mit neuer Führungsmannschaft: Jens Moir, Thomas Schröder und Sebastian van der Ploeg bilden die neue Geschäftsführung des Duisburger Tanklagerlogistik-Unternehmens

Duisburg, 01. März 2016 – Die TanQuid GmbH & Co. KG ordnet ihre Geschäftsführungsbereiche neu. Mit Wirkung zum 1. März 2016 bilden TanQuid-CEO/CFO Jens Moir und die Herren Thomas Schröder als CSO/COO und Sebastian van der Ploeg als CAO die Geschäftsführung der TanQuid. Der bisherige COO Urs Beckmann verlässt das Unternehmen und tritt somit auch aus der Geschäftsführung aus.

Thomas Schröder verantwortet zukünftig als CSO/COO die Abteilungen Sales, Operations, Engineering und HSSEQ. Er ist seit 1988 im Unternehmen und war zuletzt als Geschäftsführer der TransTank GmbH, einem TanQuid-BP Joint Venture, tätig.

Sebastian van der Ploeg ist der neue CAO und seit September 2014 im Unternehmen. In seiner Geschäftsführerposition vereint er die Bereiche Human Resources, Legal, Business Affairs sowie Corporate Governance.

Für CEO Jens Moir ist die Neuordnung der Geschäftsbereiche „der nächste wichtige Schritt in der Entwicklung der TanQuid.“ Moir betont: „Mit Thomas Schröder haben wir einen erfahrenen, ausgewiesenen Branchenexperten in die Geschäftsführung berufen, mit dem TanQuid in der Position ist, Kundeninteressen optimal und zeitnah umsetzen zu können. Sebastian van der Ploeg wird mit seiner Expertise den Geschäftsbereich Administration verantworten. Wir bedanken uns ausdrücklich bei Urs Beckmann, der den Neu- und Umstrukturierungsprozess unseres Unternehmens begleitet und vorangetrieben hat.“

DruckenTell a FriendEmpfehlen

TanQuid-CEO Jens Moir organisiert die Vertriebsaktivitäten neu – Jens Peter Weselmann wird mit Wirkung zum 1. Juni 2015 Vertriebsleiter der TanQuid GmbH & Co. KG

Weselmann

Duisburg, 22. Mai 2015 Die Entwicklung der TanQuid GmbH & Co. KG zum größten unabhängigen Tanklagerbetreiber in Deutschland und als Partner und Dienstleister der Chemie- und Mineralölwirtschaft tritt in eine neue Phase ein. Nach der Reorganisation der Geschäftsbereiche und dem erfolgreichen Aufbau zusätzlicher Storage-Kapazitäten ordnet TanQuid-CEO Jens Moir den ihm unterstellten Geschäftsbereich Vertrieb neu.

Mit Wirkung zum 1. Juni 2015 wird Jens Peter Weselmann zum Vertriebsleiter der TanQuid GmbH & Co. KG berufen. Jens Peter Weselmann wechselt von der Bominflot Kiel Tanklager GmbH zum Duisburger Spezialisten für Tanklagerlogistik. TanQuid-CEO Jens Moir freut sich sehr über den Zuwachs an Qualität und Kompetenz in der TanQuid-Familie: „Mit Jens Peter Weselmann haben wir einen ausgewiesenen Vertriebsprofi und profunden Kenner der Tanklagerbranche für unser Unternehmen gewinnen können. Mit seinem Know-How und seiner Expertise können wir unsere Produkte und Dienstleistungen noch zielgenauer an die Wünsche und Bedürfnisse unserer Kunden anpassen.“ Zum neuen Kernteam der TanQuid-Vertriebsorganisation gehören neben CEO Jens Moir, der Vertriebsleiter Jens Peter Weselmann sowie Nadine Gülker und Ilka Beszterda in der Vertriebsadministration.

Das neue Modell der Vertriebs- und Kundenorganisation soll sich in den kommenden Wochen bewähren und wird, so Moir, sicherlich noch personell weiter aufgestockt. Nur so, “erläutert Jens Moir, „werden wir den vielfältigen Anforderungen des Marktes auf die Dauer gerecht werden. Wir bauen bei all unseren Vertriebsaktivitäten auf eine langfristige, faire und partnerschaftliche Zusammenarbeit mit unseren Kunden aus der Mineralölwirtschaft und der Petrochemie. In diesem Zusammenhang danken wir ganz ausdrücklich Frau Sabine Piekarski und Herrn Ralf Schünemann für ihre geleistete Aufbauarbeit und wünschen ihnen viel Erfolg für ihren weiteren beruflichen Werdegang.“

DruckenTell a FriendEmpfehlen

TanQuid erweitert Lagerkapazität – Übernahme des Tanklager Essen II von der UTG zum 1. Dezember 2014

Duisburg/Essen 01. Dezember 2014 Mit Wirkung zum 1. Dezember 2014 übernimmt die TanQuid GmbH & Co. KG von der Unabhängige Tanklagergesellschaft mbH, Bremerhaven (UTG), das Tanklager Essen II, Haus-Horl-Str. 105.
Jens Moir, CEO der TanQuid: „Das Tanklager Essen II ergänzt in idealer Weise unser Angebotsportfolio und passt perfekt zu unserer Strategie eines kontrollierten Wachstums.“ Die UTG bleibt Grundstückseigentümerin und stellt TanQuid das zum Tanklagerbetrieb benötigte Betriebsgrundstück auf Basis eines langfristigen Mietvertrages zur Verfügung. TanQuid hat die UTG mit dem Betrieb des Tanklagers auf der Haus-Horl Straße in Essen beauftragt. Das Tanklager Essen II wird ausschließlich zur strategischen Lagerung vom Erdölbevorratungsverband und Wälzpartnern genutzt. Es stehen ca. 143.000 cbm Tankraum zur Verfügung.

Über den Kaufpreis bewahren die UTG und TanQuid Stillschweigen.

DruckenTell a FriendEmpfehlen

Urs Beckmann wird neuer COO der TanQuid

Duisburg, 30. Oktober 2014 Mit Wirkung zum 1.November 2014 wird Urs Beckmann neuer COO der TanQuid GmbH & Co. KG mit Sitz in Duisburg. Beckmann wird als Mitglied der Geschäftsleitung die Bereiche Standorte, Operations und Technik verantworten. Der 46-jährige folgt auf Ansgar Maurer, der dem Unternehmen weiterhin in beratender Funktion zur Verfügung steht.

Jens Moir, CEO der TanQuid: „Ansgar Maurer hat mit seiner Arbeit die Basis für die bisherige Erfolgsgeschichte unseres Unternehmens geschaffen. Wir danken ihm für diesen wesentlichen Beitrag zur stabilen Ausrichtung der TanQuid und freuen uns, dass er uns auch weiterhin beratend zur Seite steht. Mit Urs Beckmann haben wir einen erfahrenen und bewährten Manager in die Geschäftsleitung berufen, der eine eindrucksvolle Erfolgsbilanz aus seinen bisherigen Karrierestationen vorweisen kann. Er ist der richtige Mann, um die weitere Entwicklung unserer operativen Bereiche auf höchstem Niveau zu gestalten und voranzutreiben.“

Der diplomierte Wirtschaftsingenieur Beckmann war vor seiner Berufung zum COO der TanQuid bereits beratend für das Unternehmen tätig. Zuvor hatte er als gefragter Consultant und Interim Manager namhafter nationaler und internationaler Unternehmen sowie als Vice President Manufacturing für die GEA Heat Exchangers GmbH seine Reputation als linien- und projektsicherer Executive erworben. Jens Moir: „Mit seinem industriellem Know-how und praxisorientierter Erfahrung in der Ergebnissteigerung und Unternehmensprofessionalisierung passt Urs Beckmann als ausgewiesener Teamplayer perfekt in unsere Führungsmannschaft. Mit seinem integrativen Führungsstil bringt er wichtige Voraussetzungen für die weitere Entwicklung der TanQuid mit.“

Kontakt bei Presseanfragen:
Für die TanQuid GmbH & Co. KG
Thomas Reimann
Konstruktiv PR Beratungsgesellschaft mbH
T: +49 40 552003-0, F: +49 40 552003-22, M: +49 163 5558400
E: reimann@konstruktiv-pr.de

DruckenTell a FriendEmpfehlen

Zertifizierte Sicherheit:
DNV GL vergibt erstmals Umweltmanagement-Zertifikat nach ISO 14001 an die TanQuid

020_484x323

Hamburg/Duisburg, 17.03.2014 Deutschlands führender, unabhängiger Anbieter von Tanklagerlogistik, die TanQuid GmbH & Co. KG aus Duisburg, ist eines der ersten Unternehmen der europäischen Tanklagerbranche, dessen Umweltmanagement nach ISO 14001 zertifiziert ist. Im Januar 2014 wurde das Zertifizierungsverfahren durch den renommierten Zertifizierer DNV GL erfolgreich abgeschlossen. Bereits am 12. März 2014 konnte TanQuid CEO Jens Moir die frisch ausgestellte Zertifizierungsurkunde in der Hamburger DNV GL Zentrale entgegennehmen. Jens Moir:„Wir sind zurecht stolz auf unser inhouse entwickeltes TanQuid Management System (TMS), das uns in die Lage versetzt hat, die hohen Anforderungen des Zertifizierers DNV GL an unser Umweltmanagement zu erfüllen. Die TanQuid stellt sich damit einmal mehr ihrer Verantwortung gegenüber ihren Kunden, Mitarbeitern und dem Schutz der Umwelt.“

DNV GL hatte in einem umfassenden dreimonatigen Audit- und Prüfverfahren das TMS und dessen Umsetzung vor Ort untersucht und nach erfolgreichem Abschluss des Verfahrens die Zertifizierung nach IS0 14001 erteilt. Claus-Peter Meenke, DNV GL – Lead Auditor : „Wir begrüßen es sehr, dass TanQuid, als innovatives Unternehmen aus der Tanklagerbranche, diese so wichtige Zertifizierung im Bereich Umweltmanagement erfolgreich absolvieren konnte. Damit dokumentiert die TanQuid nicht nur ihr Engagement für die Umwelt, sondern unterstreicht gleichzeitig auch seine Verpflichtung zu einer nachhaltigen Unternehmenspolitik.“

Das TanQuid Management System ist das Rückgrat und die Leitlinie aller Funktionen und Abläufe des Unternehmens. Dieses Managementsystem dient als eine verbindliche Handlungsanweisung für alle Beschäftigten der TanQuid GmbH & Co. KG. TMS-Projektleiter Ralf von Dreele: „Das TMS unterstützt alle Mitarbeiter und Führungskräfte der TanQuid bei der Umsetzung der gesetzlichen Anforderungen wie zum Beispiel für den Arbeits- und Gesundheitsschutz, den Umweltschutz oder auch für die Anlagensicherheit.“

Unabhängig von jeweils geltenden nationalen und internationalen Rechtsnormen werden bereits Standards für den Aufbau und die Entwicklung von Managementsystemen im TanQuid-Konzern erfüllt. Dazu gehören:
die DIN EN ISO 9001 für das Qualitätsmanagement, die BS OHSAS 18001 für das Arbeitssicherheitsmanagement und die DIN EN ISO 14001 für das Umweltmanagement.

Mehr Informationen zu DNV GL unter www.dnvgl.de/assurance

Über DNV GL:
Getreu seinem zentralen Anliegen, dem Schutz von Menschenleben, Eigentum und Umwelt, unterstützt DNV GL Unternehmen weltweit seit über 150 Jahren darin, die Sicherheit und Nachhaltigkeit ihrer Aktivitäten entlang der kompletten Lieferkette zu verbessern. Wir sind ein führender Anbieter von Lösungen im Bereich von Zertifizierung, Schiffsklassifikation, Assessments, Verifikation und Training und in mehr als 100 Ländern an rund 300 Standorten vertreten. 16.000 Mitarbeiter unterstützen unsere Kunden partnerschaftlich dabei, sicherer, smarter und umweltfreundlicher zu agieren.

DruckenTell a FriendEmpfehlen

NEWS TICKER WEBSITE

Nach siebenjähriger erfolgreicher Weiterentwicklung und Neugestaltung der TanQuid wird Herr Lutz Szibor (CEO) zum 01.09.2012 in eine beratende Funktion wechseln und das Unternehmen zukünftig als Non-Executive Chairman im Rahmen von Projekten unterstützen.

Jens Moir, Geschäftsführer und CFO, wurde im Zuge der organisatorischen Veränderungen zum CEO der TanQuid berufen.

Ansgar Maurer, Geschäftsführer und CSO der TanQuid verantwortet im Rahmen der Neuordnung neben dem Vertrieb sämtliche operativen Bereiche. Zudem übernimmt er die Verantwortung gemäß BImSchG § 52 a.

Herr Moir, in seiner Funktion als CEO, einschließlich der Verantwortung für den Bereich Finanzen und Administration und Herr Maurer als CSO mit zusätzlich übergeordneter Verantwortung für die operativen Bereiche, einschl. Operations und Technik, bilden jetzt als Geschäftsführung das oberste Entscheidungsgremium der TanQuid. Wir freuen uns auf eine weiterhin sehr erfolgreiche Zusammenarbeit.

DruckenTell a FriendEmpfehlen

TanQuid spendet PCs an das Kaufmännische Berufskolleg Duisburg-Mitte

Die Duisburger Firma TanQuid, der größte Tanklager-Betreiber Deutschlands, spendet dem Kaufmännischen Berufskolleg Duisburg-Mitte (KBM) 35 gut erhaltene PCs und zahlreiche Monitore zur Einrichtung eines Selbstlernzentrums sowie zur Modernisierung des Rechnerbestandes eines PC-Fachraums.

Die Computer und Monitore sind bereits im Einsatz. Bereits am 18. September hat der ehemalige TanQuid-CEO Lutz Szibor die Geräte an KBM-Schulleiter Erich Sachnik im Rahmen eines Fototermins übergeben.
Das Berufskolleg im Duisburger Stadtteil Neudorf bietet unter anderem Bildungsgänge in 17 Ausbildungsberufen an. Dank der Spende können jetzt die Fachräume wieder auf einen aktuellen Stand gebracht werden. Die Hilfsaktion war durch persönliche Kontakte zwischen einem ehemaligen Auszubildenden von TanQuid und einem Lehrer des Kollegs zustande gekommen.

Für TanQuid, das in einem hochspezialisierten technisch komplexen Segment der Logistikbranche tätig ist und daher auf gut ausgebildete Mitarbeiter angewiesen ist, nimmt die Ausbildung von Jugendlichen einen hohen gesellschaftlichen und unternehmerischen Stellenwert ein.  Das Unternehmen beschäftigt aktuell sechs Auszubildende in den Bereichen  Kaufmann / Kauffrau für Speditions- und Logistikdienstleistung und Bürokaufmann / Bürokauffrau.

DruckenTell a FriendEmpfehlen

TanQuid beendet Betriebsführung in Bremen Farge

TanQuid beendet zum 1.6.2013 die Betriebsführung für das Tanklager Bremen Farge. Im Rahmen der aktuellen Strukturreform der Bundeswehr hat der Standort seine ursprüngliche militärische Bedeutung verloren und wird vom Eigentümer der Bundesrepublik Deutschland aufgegeben.

DruckenTell a FriendEmpfehlen